Unser erstes Treffen in der heutigen Konstellation war auf dem Mittelaltermarkt 2009 in Hallbergmoos, 
wo wir uns noch als Fremde über das Internet zum ersten Mal gegenüber standen.

Wir alle wollten etwas machen, was es in Deutschland noch recht selten gab: Die Darstellung des Deutschen Ordens im Mittelalter.
Nachdem wir noch die Frage der darzustellenden Zeit (1250 n. Chr.) geklärt hatten, konnte es losgehen.

Schnell bildete sich Bartholomeus von Brandenburg als Zuständiger für die Planung heraus.
Er ist/war begeisterter Handwerker und ging direkt dazu über, alles für ein gemeinsames Lager zu organisieren oder selber zu bauen.
Es dauerte nicht lange und er wurde der 1. Vorstand unserer Gruppe.

Wilhelm von Sunderburg welcher mehr Interesse am Kampf zeigte, wurde durch einen gerissenen Plan zum Kassenwart gewählt.
Bartholomeus:"Wer ist dafür das Wilhelm Kassenwart wird?" Alle: "Ich!" Wilhelm: "Was?"
Somit war auch dieser Posten vergeben.

Als letztes fehlte noch der Schreiber, welcher einstimmig gewählt wurde.
Bruder Balduin der als Priester unsere Reihen verstärkte schien dafür genau der richtige zu sein.
So konnte er neben den Gebeten auf Lagern auch unseren Papierkram für die Gruppe machen.

Unsere Frauen waren voll damit beschäftigt etwas zur Bekleidung der Frauen im Orden zu finden.
Was nicht gerade einfach war, aber schlußendlich hatten wir ein passendes stimmiges Gewand gefunden.

So unkonventionell wie unser Zusammenschluß war, war auch unser erster Auftritt.
Wir bekamen von einem damals Unbekannten eine Einladung zu seiner mittelalterlichen Hochzeit.
Wir beschlossen hinzugehen, daraus entstand eine Freundschaft welche bis heute anhält.

Mittlerweile sind bereits 9 Jahre vergangen, wir haben Mitglieder verloren und andere gewonnen, Freundschaft mit anderen Gruppen geschlossen und unser Inventar weiter ausgebaut.